Wenn Gedanken auf Reise gehen

Sich derzeit Reisedokumentationen anzusehen grenzt schon ein wenig an Selbstfolter. Aber trotzdem lieben wir die Filme, die uns für eine kurze Zeit den Alltag vergessen lassen und uns in die Ferne mitnehmen. Wenn die Gedanken abschweifen und wir uns an die schönsten Orte der Welt träumen, dann findet die Seele ihre Ruhe und wir können wieder durchatmen.

Bis wir allerdings in Wirklichkeit wieder unbeschwert verreisen können, dauert es wohl noch eine Weile. Bis dahin sollten wir uns mit Alternativen bei Laune halten. Erinnert ihr euch noch an „Gedankenreisen“? Das Zuhörspiel aus dem Kindergarten hat schon damals viel Spaß gemacht und ist als Erwachsener nicht weniger toll – im Gegenteil.

Besorgt Euch aus dem Fasching Shop ein paar Urlaubsaccessoires. Für Sommer-Sonne-Strand-Feeling sorgen Alohaketten, bunte Lampions und aufblasbare Getränkehalter. Wer Wanderurlaub bevorzugt, kommt mit Spiel-Steinen, einer Picknick Decke oder mit zünftig bayrischer Trachtenmode voll auf seine Kosten. Echte Abenteuer-Liebhaber können mit einem speziellen Projektor die Polarlichter nachstellen oder mit einem selbstgebauten Iglu punkten.

Ganz egal, für welche Urlaubsart ihr Euch entscheidet, schmückt den Raum aus, legt bequeme Isomatten oder Decken auf dem Boden aus und legt Euch auf den Rücken. Streckt alle Viere von Euch und konzentriert Euch nur auf die Atmung. Schließt die Augen, spürt Eure Arme und Beine, Euren Körper und die Schwerelosigkeit beim Durchatmen. Spielt nun eine Gedankenreise-Geschichte aus dem Internet ab oder wählt eine Person, die vorliest. Taucht ein in die Geschichte, in das Zwitschern der Vögel, spürt den Wind um Eure Nase, hört das Meer und lasst los. Gebt Euch der Erzählung völlig hin, ohne dabei einzuschlafen. Wenn ihr kurz davor seid, holt Euch wieder zurück und lauscht weiter dem Erlebnis.

Ob Abenteuer, sanfter Sonnenuntergang oder aktives Wellenreiten – die Gedankenreisen sind sehr detailliert beschrieben und gerade deshalb so besonders. Sie holen Euch ab, entführen euch für eine kurze Zeit in eine andere Welt und bringen euch dann an Eure Ausgangsposition zurück.

Am Ende der Reise fühlt ihr euch gelockert, entspannt und wesentlich ausgeglichener als zuvor. Probiert es aus und lasst die kleinen und großen Sorgen des Alltags für einen Moment bei Seite. Reisen tut der Seele gut! Und selbst, wenn es für´s Erste „nur“ eine Gedankenreise ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.