Pilot statt Weihnachtsmann

Ein Reisejahr war 2020 ja nicht wirklich und schon neigt es sich langsam dem Ende zu. Wir steuern mit großen Schritten auf die Adventszeit zu und werden größtenteils nicht mal einen Weihnachtsmarkt besuchen können.

Aber kein Grund traurig zu sein, denn wir machen aus der Not eine Tugend und geben uns geschlagen. Wenn uns in diesem Jahr schon kein Mann im Pilotenkostüm oder eine hübsche Pilotin in den wohlverdienten Traumurlaub geflogen hat, dann wollen wir diese „Urlaubsmenschen“ wenigstens zu Weinachten haben. Der Weihnachtsmann in seinem Weihnachtsmann Kostüm darf ja ohnehin nicht verreisen, also sind wir trotzig und sagen: verteilt Geschenke im Piloten-Look. Ob im Jetpilot Kostüm oder in der klassischen spießigen Uniform ist hierbei egal.

Außerdem schlagen wir mit dieser Idee zwei Fliegen mit einer Klappe: zum einen bekommen wir doch noch ein wenig Urlaubsfeeling und zudem gerät zeitgleich die sehr angeschlagene Tourismus-Branche nicht in Vergessenheit. Schnappt Euch privat oder als Firma ein Reisebüro als Kooperationspartner und verteilt gemeinsam Weihnachts-Goodies in der Fußgängerzone.

Packt die Taschen voll mit Leckereien oder kleinen „Urlaubs-Accessoires“ und auf geht`s auf die Straßen. Nicht vergessen: ein Flyer des Reisebüros sowie Eurer Firma muss auch mit rein. Wer einfach in der Weihnachtszeit etwas Gutes tun will, kann natürlich auch privat losziehen und damit sein Reisebüro von nebenan unterstützen.

Eine gute Tat am Tag – damit ist Dir die Erfüllung dieses Leitsatzes gewiss! Besondere Zeiten erfordern besondere Marketing-Strategien.

Im Kostümladen warten noch viele weitere Verkleidungen darauf, entdeckt zu werden. Sie lassen uns in Urlaubserinnerungen schwelgen oder entführen uns in eine andere Welt. Als afrikanische Mama oder als asiatischer Geschäftsmann, als Surfer aus Australien oder als Tänzerin aus London – es gibt viele Rollen zu entdecken, die unser Reisefieber ein wenig senken. Es ist Zeit, kreativ zu werden und nicht zu vergessen, dass die Welt auf uns wartet. Und so hoffen wir, dass bald das Reisen wieder möglich(er) wird und wir nach Lust und Laune neue Kulturen, leckeres Essen, Sonne, Meer, Wälder, Metropolen und Sehenswürdigkeiten entdecken können.

Die Welt in einer Box

Es hilft alles nicht, das Reisejahr 2020 ist so gut wie gelaufen. Während einige im Sommer noch auf Biegen und Brechen in den Urlaub geflogen oder gefahren sind, schotten sich nun sogar die einzelnen Bundesländer nahezu vor Urlaubern aus anderen Regionen ab.

Grenzüberschreitend gestaltete sich das Verreisen ohnehin teilweise schon kompliziert, nun ist es selbst innerhalb Deutschlands auf Grund der Corona-Pandemie nicht mehr sonderlich ratsam.

Der Koffer steht in der Ecke, die Urlaubsträume sind davon geflogen und der graue triste Winter naht. Na das sind ja mal tolle Voraussetzungen. Aber Moment Mal, wir haben da was für Euch! Eine kleine Idee aus der Kindheit und ein großer Muntermacher in der aktuellen Situation.

Du brauchst: einen Schuhkarton, eine Schere, Kleber (bestenfalls Sekundenkleber), Bastelkarton, Transparentpapier, Tüllstoff, Kugeln, Perlen, Stifte und alles, was Du sonst noch auftreiben kannst. Bastel Dir Deine Traumwelt zur Flucht aus dem Alltag!

Schneide zunächst ein kleines Loch in eine der beiden kurze Seiten des Kartons. Das Loch muss nur so groß sein, dass Du später hindurchschauen kannst. Entferne  nun vorübergehend den Deckel des Kartons. Fülle die Schachtel mit all Deinen Urlaubsträumen. Blauer Satinstoff kann das Meer darstellen, während aus gelbem und grünem Bastelpapier eine Palme entstehen kann. Kleine Streichhölzer können mit etwas Geschick und einem kleinen Stück Stoff zur Sonnenliege werden, während das Schirmchen aus dem letzten Cocktail Dir Schatten spenden kann. Lego-Männchen sind ebenso gern gesehen wie Figuren aus dem Ü-Ei.

Du liebst Sommernächte? Kein Problem. Bemale die Box von Innen mit dunklem Blau oder gar Schwarz und steche in den Deckel des Schuhkartons kleine Löcher, durch die Du die Lämpchen einer Mini-Lichterkette stecken kannst. Fertig ist Dein romantischer Sternenhimmel.

Du bist eher der Wanderurlauber? Mit Gegenständen aus dem Wald, zauberst Du im Nu Dein persönliches Wanderparadies. Kastanien, bunte Herbstblätter und Tannenzapfen präsentieren sich bestens auf grünem oder braunem Stoff.

Die Sportlichen unter Euch können kleinen Figuren auch Fußballtrikots oder ein American Football Kostüm basteln. Oder hälst Du lieber einen Tennisschläger in der Hand? Auch Boxhandschuhe oder ein Karate-Look können die Figur in Deiner Box ergänzen.

Du hast Sehnsucht nach einem heißen Kerl im Pilotenkostüm oder einer hübschen Stewardess? Dann bastel sie Dir! Mit einem schönen Gesicht, das Du aus dem Internet ausdrucken kannst, bist Du schnell nicht mehr alleine auf Deiner einsamen Insel.

Und wer den Winter und Schnee mag, der findet mit Watte, Schneeflöckchen, Lebkuchenhäusern oder kleinen Skiern die perfekte Füllung für die Urlaubsbox. Ebenfalls mit Streichhölzern lässt sich im Nu ein kleiner Schlitten oder ein Rentier basteln. Hast Du noch einen Mini-Weihnachtsbaum übrig? Dann nichts wie rein damit.

Das Ziel: Wenn Du einen schlechten Tag oder Fernweh hast, schau durch Dein „Guckloch“ in Deine ganz persönliche Urlaubs-Traumwelt und entfliehe dem täglichen Stress, indem Du Dich ganz auf das einlässt, was Du siehst. Durch eine Öffnung im Deckel, die Du mit verschiedenen Farben von Transparentpapier bedecken kannst, änderst Du die Stimmung und Atmosphäre in der Box oder wechselst von Tag auf Nacht und umgekehrt.

Nutze die Zeit, die wir ohnehin Zuhause verbringen und lass Deiner Kreativität freien Lauf. Wenn Du Lust hast, kannst Du noch weitere Boxen basteln und die vielleicht auch zu Weihnachten verschenken. Denn wer nimmt sich heute noch Zeit, etwas ganz persönlich und individuell zu gestalten. Das ist eine wunderschöne Idee!

Jede Menge Zubehör findest Du im Fasching Shop, schau gleich vorbei!

Urlaubssehnsucht

Leider befinden wir uns noch immer in der andauernden Pandemie-Situation, sodass verreisen nicht mehr so problemlos möglich ist wie früher.

Während die einen trotzdem reisen, wächst bei den anderen die Sehnsucht nach der Ferne. Urlaube im eigenen Land oder per Auto ins Nachbarland sind natürlich schön. Es gibt viel zu sehen, viel Neues zu entdecken und leckeres Essen so weit das Auge reicht.

Doch trotzdem packt uns manchmal die Sehnsucht nach einem Mann im Pilotenkostüm, der uns bis ans Ende der Welt, an die schönsten Plätze dieser Erde bringt. Andere Kulturen, andere Klimazonen, ganz viel Meer. Das fehlt halt doch.

Leider sind Bahnhöfe, Flughäfen und alle Orte, an denen viele Menschen, auch unterschiedlicher Kultur, zusammenkommen, ein Brandherd für neue Infektionen. Wer nicht unbedingt verreisen muss, sollte es erstmal sein lassen. Aber träumen darf man ja.

Vom Leben „über den Wolken“, dem Sonnenuntergang am Strand und der Party in der coolsten Bar der Insel. Von Festen, die man feiert wie sie fallen, von kulturellen Brauchtumsabenden bis hin zum Duft der Meeresbrise, die sich um unsere Nase schleicht.

Alles was uns bleibt ist der Fasching Shop, der für uns jede Menge Kostüme bereit hält und uns damit hilft, unser Fernweh ein wenig zu lindern. Im Jetpilot Kostüm träumen wir uns in eine Maschine mit richtig Power, während das Flugkapitän Kostüm etwas mehr ursprüngliches Urlaubsfeeling vermittelt. Gemeinsam mit Freunden werfen wir uns in unser Travel-Outfit, schauen alte Bilder an und erzählen von Dingen, die wir unterwegs erlebt haben.

Bis Urlaubsreisen wieder uneingeschränkt und entspannt wie in den letzten Jahren stattfinden können, wird es wohl noch eine Zeit dauern. Und bis dahin müssen wir uns damit begnügen, was wir haben: einen Rucksack voller Erinnerungen.

Gewitter im Flugzeug

Gerade im Sommer kommt es häufiger zu Gewittern. Viele Menschen haben Angst vor Blitz und Donner und würden sich am liebsten im Keller verkriechen. Dabei ist das Auto ein viel sicherer Ort.

Aber wie sieht das eigentlich über den Wolken aus? Sind wir im Flugzeug sicher? Wie kann der Mann im Pilotenkostüm das sicherstellen? Ganz einfach! Dadurch, dass das Flugzeug eine Außenoberfläche aus Metall hat, leitet es im Fall der Fälle die Spannung ab und man ist damit als Reisegast nicht in Gefahr.

Die Wetterkunde stellt hierzu in der Ausbildung somit eine wichtige Basis dar, weil Piloten und Pilotinnen die Wolken und die Lage richtig einschätzen können müssen, damit sie entsprechend passend handeln können. Durch die Wolke fliegen oder um das Gewitter herum? Das entscheidet alleine der Flugzeugführer.

Auf der Erde finden zeitgleich durchschnittlich 1600 Gewitter statt. Kaum zu glauben, oder? Bei einem Gewitter trifft warme auf kalte Luft, es entstehen Spannungen und diese entladen sich.

Und damit kamen wir tatsächlich auf eine super lustige Idee für Paarkostüme. Er der heiße Blitz, sie der explodierte Donner. Klingt genial? Ist es auch!

Das Blitz-Kostüm wird aus einem einfachen gelben Filzstoff gebastelt. Wichtig ist nur, dass er mindestens 1 Meter lang  und 50 Zentimeter breit ist. Aus diesem Stoff schneidest Du einen „Blitz“ heraus. Am oberen Ende des Blitzes wird nun ein kreisrundes Loch rein geschnitten, sodass Du Deinen Kopf hindurch stecken und den Blitz quasi um den Hals tragen kannst. Um den besten Effekt raus zu holen, empfehlen wir schwarze Klamotten als Basics sowie eine Sonnenbrille als Accessoire – die hilft bei zu hellen Blitzen 😉

Für das Karneval Kostüm der Dame benötigen wir eine weiße Bluse, die danach nicht mehr gebraucht wird. In die Bluse werden viele verschiedene Löcher und Risse rein geschnitten und die Löcher mit „Ruß“ (z.B. zerbröseltem schwarzen Lidschatten) beschmutzt. Das wichtigste bei diesem Kostüm ist der Perücken Fasching. Wie es eben nach so einem Blitzeinschlag ist, stehen einem die Haare zu Berge  😉 Auch im Gesicht kann nachgeholfen werden. „Verschmutze“ Wangen machen den Look authentisch. Als Zubehör dient ein kaputter Regenschirm, den es ebenfalls beim Gewitter erwischt hat.

Zusammen seid ihr das wohl witzigste Paar der nächsten Mottoparty und stellt andere Kostüme direkt in den Schatten. Als Blitz und Donner seid ihr unzertrennlich und die Spannung zwischen Euch ist definitiv spürbar. Macht aus Eurem „über den Wolken“-Kostüm einen Sieg beim Kostümwettbewerb und erntet jede Menge Lob für ausgezeichnete Kreativität!

Uniform ist sexy

Die Polizei und Feuerwehr sorgt für Recht und Ordnung und beschützt uns, der Lokführer und der Pilot bringen uns in den wohlverdienten Urlaub und die Soldaten kämpfen an vorderster Front für unsere Sicherheit.

Uniform ist sexy! Sie strahlt Mut, Stärke und Sicherheit aus und ist in vielen Bereichen unerlässlich. Berufskleidung findet auch im Karneval großen Anklang und ist als Faschingskostüm sehr beliebt.

Vor allem das Pilotenkostüm ist hoch im Kurs, ebenso wie die sexy Stewardess sowie der aufregende Polizist. Berufe in Uniform sind sexy und anziehend.

Wer im Fasching Shop nach einer passenden Verkleidung sucht, wird unweigerlich auf Themenbereiche aus dem Berufsleben stoßen. Während die Krankenschwester automatisch mit sexuellen Fantasien in Verbindung steht, sorgt der große gut gebaute Sicherheitsmitarbeiter in seiner Montur für ein Gefühl von Geborgenheit.

Der Arzt ist ein klassischer Fall für eine Verkleidung, die die Damen der Reihe nach begeistert. In seiner weißen Hose oder dem grünen OP-Look versprüht er eine magische Anziehungskraft und zieht alle Blicke auf sich.

Während der Lokführer zunächst viel Spott einstecken muss, macht er beim Karneval doch eine ziemlich gute Figur. Er bringt uns von A nach B und trägt eine große Verantwortung. Das gleiche gilt im Übrigen auch für sein Servicepersonal. Zusammen mit seinem Team ist eine tolle Idee für eine Gruppenverkleidung geboren.

Der Feuerwehrmann beeindruckt mit seinem Können und damit, dass er ein Lebensretter ist und für uns durchs Feuer geht. Mit ihm an der Seite wird niemandem mehr etwas zustoßen. Dieser Held des Alltags wird auch auf der Party als einer gefeiert und ist daher eine beliebte Verkleidungsidee.

Sich in einen Polizisten zu verwandeln ist immer eine gute Wahl. Mit den passenden Accessoires wie Handschellen und einer Spielzeugpistole rundest Du dieses Karneval Kostüm perfekt ab.

Wer keine Lust hat auf die steife Uniform des klassischen Piloten hat, der kann gerne mit dem Kampfjet Pilot Kostüm im olivgrünen Overall auftrumpfen. Mit einer spiegelnden Pilotenbrille ist Dir ein cooler Auftritt sicher.

Uniform ist Trend, traut Euch an Berufskostüme und erlebt die positiven Reaktionen aus Eurem Umfeld und auf der nächsten Party!

Verkehrskegel – ein wichtiger Job!

Nachdem es derzeit für Dich im Pilotenkostüm kaum Verkehr am Himmel zu regeln gibt, kümmern wir uns zwischenzeitlich um die Straßen.

Im Straßenverkehr sind klare Regeln wichtig, damit jeder sicher fährt. Genauso wie auf der Party, damit die für jeden unvergesslich bleibt.

Als Pylon, wie die berühmten orange-weißen Leitkegel heißen, bist Du auf der nächsten Mottoparty ein wichtiger Gast. Im knalligen Ganzkörperkostüm, das Du Dir als Einteiler einfach überziehst und mit einem „Hütchen“als Kopfbedeckung ergänzt, bist Du nicht zu übersehen. Die Arme finden rechts und links Platz in einem extra Durchschlupf, sodass die Bewegungsfreiheit gegeben ist.
Die grelle orangene Farbe sticht jedem ins Auge und lässt keine Zweifel daran, dass Du die Party im Griff hast.
Dieses ausgefallene Kostüm gibt es im Fasching Shop zu kaufen und es eignet sich wunderbar für Gruppenkostüme. Stellt Euch in einer Reihe auf und lasst jemanden Slalom fahren. Leitkegel finden nämlich nicht nur im Straßenverkehr einen Einsatz, sondern auch im Motorsport.
Für Faschingskostüme Dame warten spezielle figurbetonte Kleider in orange-weiß mit passenden Accessoires wie einer Handtasche oder Handschuhen in der knalligen Farbe.
Pylonen ordnen und regeln den Verkehr, vor allem rund um eine Baustelle. Sie sichern Markierungsarbeiten oder Unfall-und Arbeitsstellen. Erfunden wurden sie 1952 von Ewald Kongsbak und werden auch „Lübecker Hütchen genannt“.
Früher waren die Leitkegel rot-weiße Fässer mit einem Stein zum beschweren. Nachdem es einen tödlichen Unfall gegeben hatte, wurde Kongsbak dazu inspiriert, die Hütchen aus Kunststoff herzustellen, sodass diese im Notfall überfahren werden können und niemand mehr zu Tode kommen muss.
In Großbritannien und den USA sind die Verkehrskegel gelb. Generell sehen sie fast in jedem Land anders aus, sind aber immer als das zu erkennen, was sie sind.
Sicher Dir ein Karneval Kostüm, das aus der Menge heraus sticht und werde zum lustigsten Verkehrshütchen der Welt!

Spanien Feeling selbst zaubern

Die Wahrscheinlichkeit, dass wir in diesem Jahr in den Urlaub fahren können, ist relativ gering.

Zeit also, sich mit einer Mottoparty echtes Urlaubsfeeling ins Haus zu holen. Das Lieblingsreiseziel der Deutschen ist mit Abstand Spanien und allen voran speziell die Insel Mallorca. Aber nicht nur auf der Insel erfüllen sich Urlaubsträume, Andalusien zum Beispiel führt uns in das „echte“ Spanien ein.
Diese Region ist der Ursprung des Flamenco, der nicht nur einen Tanz, sondern im allgemeinen Lieder und Tänze aus Andalusien bezeichnet.
Die heißen Tänze sind allerdings wohl das, an was wir bei Spanierinnen und Spaniern direkt denken. Der Flamenco zählt übrigens seit 2010 zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO.
Für eine Spanien-Party brauchst Du zunächst die passende Kleidung. Im Fasching Shop findest Du jede Menge spanische Verkleidungen und Dekoration. Das Flamenco-Kleid gibt es dort in der klassischen Ausführung in schwarz mit roten Punkten oder in anderen Ausführungen und abweichenden sommerlichen Farben. Beliebte Accessoires wie Blumen-Haarklammern oder Kastagnetten gibt es ebenfalls im Kostümladen.
Kastagnetten – das sind die muschelförmigen, typisch spanischen Klappern, die die Tänze und die Musik rhythmisch unterstützen.
Der heiße Spanier kann sich in Anzughosen und Rüschenhemd werfen. Kombiniert mit einem Flamenco-Hut rundet er sein Kostüm ab.
Spanien steht für Temperament, Gefühle und Lebensfreude. Das spiegelt sich auch im Essen wieder. Typisch spanische Gerichte sind soooo lecker. Ob Tortilla, Paella oder die kleinen Tapas-Förmchen voller Leckereien, Spanien hat kulinarisch richtig viel zu bieten! Spanisches Fingerfood gehört definitiv zu Deiner Spanien-Party. Passende Dekoration mit spanischer Flagge oder in den Farben rot und gelb rundet Deine eigene Urlaubsparty perfekt ab.
Gönn Dir einen leckeren Cocktail zu heißen spanischen Rhytmen und träume Dich weg in Deinen ganz persönlichen Urlaub. Sommer, Sonne, leckeres Essen – was braucht man mehr, um glücklich zu sein?
Du hast Lust, eine neue Sprache zu lernen?
Dann ist jetzt der beste Zeitpunkt! Stimme Dich mit der spanischen Sprache langsam auf die Zeit ein, in der wir wieder reisen dürfen und lerne einen Grundwortschatz, der Dir beim nächsten Urlaub weiterhelfen kann.
Espana olé!

Urlaub Zuhause

Ob wir in diesem Jahr in den Urlaub fliegen können steht noch in den Sternen.

Schlimm der Gedanke, dass wir vielleicht unsere Füße nicht in den warmen Sand des Strandes stecken und uns nicht im wunderschönen Meer abkühlen können.
Zeit also, sich abzulenken und Urlaubsfeeling nach Hause zu holen. Mit frischen Blumen und schöner Deko wird unser Zuhause schnell zum perfekten Urlaubsort. Eine aufblasbare Palme bringt Karibik-Feeling in die eigenen vier Wände.
Das leckere Würstchen auf dem Grill, unser Lieblings-Cocktail in der Hand und Chill-Out-Musik liefern die perfekte Versorgung und beste Voraussetzungen zum Entspannen.
Doch zu einer perfekten Sommerparty gehören auch Gäste. Da direkte soziale Kontakte leider nicht erlaubt sind, kannst Du Deine Freunde via Videocall zur Gartenparty einladen.
Überrasche Deine Freunde im Pilotenkostüm und führe sie in dieser schweren Zeit weg von ihren Sorgen. Bereitet Euch einen schönen Nachmittag, indem ihr parallel verschiedene Fingerfood-Rezepte ausprobiert oder gar „gemeinsam“ parallel grillt. Zum Anstoßen mit einem leckeren Getränk einfach das Glas näher an die Kamera halten 😉
Ungewöhnliche Situationen erfordern ungewöhnliche Ideen. Die Zeit gut rum bekommen, darum geht es. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr Euch zudem hübsche Bunte Hawaii-Ketten umwerfen. Die gibt es günstig im Fasching Shop zu erwerben.
Ob Aloha oder Ahoi – Zusammenhalt trotz Ferne ist jetzt gefragt! Macht das beste aus der jetzigen Situation und schmiedet schon jetzt Urlaubspläne für die Zeit, in der wir wieder reisen dürfen!

Urlaub im Kopf

Auf Grund der aktuellen Lage können wir leider nicht in Urlaub fliegen. Wie lange diese Situation noch anhält, ist schwer abzuschätzen. Zeit also, sich über alternative Ideen Gedanken zu machen.

Denn „weg fliegen“ kann man auch im Kopf. Erinnert ihr Euch noch an sogenannte Gedankenreisen? Die gibt es als Text oder als Hörbuch und bringen uns in Windeseile an die schönsten Orte der Welt.

Ob im Pilotenkostüm, als Stewardess oder als Vogel – das kommt auf die Geschichte an!

Sucht Euch gemeinsam eine tolle Geschichte raus und legt Euch dann nebeneinander oder via Social Media verbunden auf eine Matte oder eine Decke auf dem Boden. Schließt die Augen, streckt Arme und Beine locker von Euch und lauscht gemeinsam der Fernweh-Erzählung. Entspannt Euch und taucht ein in Eure Gedanken.

Schmeckt die Früchte auf der Zunge, spürt die Sonne auf der Haut und die leichte Brise um Eure Nase.

Bei Gedankenreisen könnt ihr alles sein, was ihr wollt. Eingewickelt in wehendem glitzerndem Tüllstoff funkelt Ihr gemeinsam um die Wette und keiner kann Euch von Eurem Ausflug abhalten.

Im Faschingskostüm als Papagei oder Vogel fliegt ihr durch die Lüfte, vorbei an kleinen Wölkchen und landet schließlich im weichen weißen Sandstrand direkt am türkisblauen Meer.

Als Fisch schwimmt ihr durch die Weltmeere und entdeckt die farbenfrohe atemberaubende Unterwasserwelt. Ihr trefft dort auf Freunde und wunderschöne Pflanzen und mit ein wenig Glück findet ihr Nemo und Dori. Aber Vorsicht: lasst Euch nicht von gefährlichen Haien verzehren!

Gedankenreisen sind eine wundervolle Art, dem Alltag für ein paar Minuten zu entfliehen und den Weg zu völliger Entspannung zu finden. Dabei spielt das Alter übrigens keine Rolle. Egal ob für Kinder oder Erwachsene – Gedankenreisen kommen nie „aus der Mode“. Gerade jetzt sollten wir uns die Zeit nehmen und uns weg denken, an die schönsten Orte dieser Welt. Wenn wir sie schon derzeit nicht in echt bereisen können… Viel Spaß dabei!

Wie ein Astronaut…

Bei dem Wort „Astronaut“ haben einige sicher erstmal den gleichnamigen Song von Sido im Kopf oder denken direkt an Alexander Gerst, den deutschen Raumfahrer mit dem bisher  längsten Aufenthalt im All.

Als Karneval Verkleidung kommt der Astronaut einem spätestens in den Sinn, wenn es darum geht, eine auffällige und zugleich einzigartige Verkleidung zu kreieren. Nicht nur für Einzelpersonen, besonders für Gruppen eignet sich diese Kostümidee perfekt.
Raumfahrer üben auf uns Menschen schon seit jeher eine gewisse Magie aus. Die Neugierde, was das All noch so zu bieten hat, treibt die Faszination an. Zeit also, sich selbst mal in einen Astronauten zu verwandeln.
Im Fasching Shop warten „NASA-Overalls“ in weiß mit jeder Menge Emblemen, aber auch die Möglichkeit, mit Accessoires sein eigenes individuelles All-Outfit zu kreieren.
Mit silbernen Hosen und Oberteilen bist Du ganz vorne mit dabei. Für Faschingskostüme Damen empfehlen wir zusätzlich einen Rock aus Tüllstoff sowie Schminke in Silber mit viel Glitzer. Am Tüllrock kann eine Lichterkette befestigt werden, sodass Dein Auftritt noch mehr special Effect hat. Greif nach den Sternen und feier mit Deiner Crew die Nacht!
Um das Kostüm perfekt zu ergänzen, genügt ein Rucksack oder ein aus Pappe gebastelter „Rucksack“, an dessen Seiten jeweils zwei kopfüber stehende Trinkflaschen befestigt sind. Die, sowie auch der Rucksack werden passend in silberner Farbe besprüht. Jetzt kannst Du abheben wie eine Rakete!
Ein echter Raumfahrer braucht natürlich auch eine passende Kopfbedeckung. Ob Helm oder Perücken Fasching in silber spielt beim Karneval keine Rolle. Hauptsache keine normale Frisur, das würde dein Space-Outfit total ruinieren. Astronauten-Outfits sind ein Ganzkörper-Projekt und das ist auch gut so! Mit diesem Kostüm tauchst Du ein in fremde Welten und feierst galaktisch gut!
A propos.. ein echter Astronaut zu werden, ist leider nicht so easy. Man braucht einen Hochschulabschluss im naturwissenschaftlichen oder medizinischen Bereich. Voraussetzung sind auch mindestens ein paar Jahre Erfahrung als Pilot.
Der erste Raumfahrer startete 1961 ins All.
Das war Juri Gagarin.
So, wieder was gelernt… 😉