Junggesellenabschied 2.0

Der Junggesellenabschied steht vor der Tür und ihr habt noch keine Ahnung, welches Highlight ihr planen sollt? Ihr habt genug von Klassikern wie Bauchläden und einem halbnackten Stripper á la Chippendales? Ihr steht auf Ästhetik und eine gute Zeit?

Dann haben wir genau die richtige Idee für euch. Ein heißer Typ im Pilotenkostüm macht den Abend sicher unvergesslich. Aber das ist noch nicht alles. Was wäre, wenn dieser Typ kochen könnte? Oder als menschliches Buffet dient? Reiselust gepaart mit echtem Soulfood lautet die Kombination, bei der jede Dame schwach wird.

Im weißen oder dunkelblauen Flugkapitän Kostüm sind Fantasiespiele vorprogrammiert. Wer möchte, darf sich auch gerne einen feurigen Kampfjet Pilot bestellen. Eines zählt bei beiden Varianten: Uniform ist sexy! Entweder ihr kennt jemanden im Freundeskreis, der sich in ein solches Kostüm wirft und dabei noch ein leckeres 4-Gänge-Menü auf den Tisch zaubert oder ihr bestellt über eine Eventagentur einen echten Koch, der sich nicht scheut, sich in diesen besonderen Look zu schmeißen. Die Alternative wäre, dass ihr tolles Essen bestellt, was dann auf dem nackten Körper des scharfen Piloten platziert wird. Das nennt man menschliches Buffet und das hat seinen ganz eigenen Reiz. Aber Vorsicht: den Piloten darf man nicht automatisch mit essen 😉

Das Thema Reisen bietet für Junggesellenabschiede nahezu unendliche Möglichkeiten. Das spiegelt sich nicht nur in den Klamotten wieder. Diese Mottoparty ist etwas ganz Besonderes, denn ihr könnt euch entweder der ganzen Welt, einem Kontinent oder einem einzelnen Land und seiner Kulinarik widmen. Im Fasching Shop gibt es zu jedem Thema den passenden Style sowie jede Menge Accessoires und Dekoartikel, die eure Party unvergesslich machen.

Steht ihr auf Asia Style oder soll es doch lieber Pizza und Pasta sein? Was ist das Hauptgericht von Finnland und wo findet man die leckersten Früchte? Wie schmeckt ein afrikanischer Eintopf und was können die Amis eigentlich, außer Burger? Fragen über Fragen lassen euch schnell einen Weg finden, den ihr gemeinsam zum Junggesellenabschied gehen könnt. Einmal noch die Freiheit genießen und die große weite Welt spüren. Mit „travelling around the world“ kreiert ihr einen letzten Tag in „Freiheit“, der etwas ganz Besonderes ist und sich von anderen Partys deutlich abhebt.

Hier steht ein System, eine tolle Kreativität und Wertschätzung dahinter. Klassiker kann ja jeder. Jetzt kommt der Junggesellenabschied 2.0. Seid ihr ready?